targetPageParams()

Mit dieser Methode können Sie Parameter von außerhalb des Anforderungscodes an die globale Mbox anfügen.

Diese Funktion zeichnet sich dadurch aus, dass damit dieselbe Parameterkonfiguration für mehrere Mbox-Aufrufe verwendet werden kann. Sie muss vom Kunden definiert werden. Sie sollte ein Array an Parametern zurückgeben, die nur an die globale Mbox-Anfrage übergeben werden. Diese Funktion kann definiert werden, bevor at.js geladen wird, oder alternativ unter Einrichten > Implementierung > at.js-Einstellungen bearbeiten > Codeeinstellungen > Bibliothekskopfzeile.

Verwenden Sie die Funktion targetPageParams() auf eine der folgenden Arten, um Parameter an „target-global-mbox“ zu übergeben:

  • Als eine durch kaufmännisches Und getrennte Liste
  • Als Array
  • Als JSON-Objekt

Beispiele

Durch kaufmännisches Und getrennte Liste (Werte müssen URL-codiert sein):

function targetPageParams() {
    return "param1=value1&param2=value2&p3=hello%20world";
}

Array (Werte müssen nicht URL-codiert sein):

targetPageParams = function() {
     return ["a=1", "b=2", "c=hello world"];
};

JSON (Werte müssen nicht URL-codiert sein):

targetPageParams = function() {
  return {
    "a": 1,
    "b": 2,
    "profile": {
        "age": 26,
        "country": {
          "city": "San Francisco"
        }
      }
  };
};