Mbox-Regelbeispiel für dynamisches Tag-Management

Beispiel dafür, wie umschließende Mboxes mit integriertem Flicker-Handling per dynamisches Tag-Management eingefügt werden, wenn ein Adobe Target-Tool installiert ist.

Diese Funktion verwendet derzeit die mboxUpdate-Methode.

  1. Klicken Sie auf Eigenschaft > Regeln > Seitenladeregeln > Neue Regel erstellen.
  2. Benennen und konfigurieren Sie die Regel.

    Konfigurieren Sie die Regel so, dass sie nur auf den Seiten ausgelöst wird, auf denen die Mbox bereitgestellt werden soll.

    Hinweis: Adobe empfiehlt, dass Laderegeln Mboxes am Seitenanfang auslösen, um sicherzustellen, dass der Standardinhalt so lange ausgeblendet bleibt, bis die Mbox-Antwort empfangen wurde.

    Siehe Regelbedingungen und -funktionen für Informationen über die verfügbaren Regelkriterien.

  3. Erweitern Sie Adobe Target.

    Geben Sie das Element, das von der Mbox eingefasst werden soll, mithilfe eines CSS-Selektors an, geben Sie der Mbox einen Namen und konfigurieren Sie dann bei Bedarf das Timeout. (Es wird allgemein empfohlen, diese Einstellung auf dem Standardwert von 1500 ms zu belassen.)

  4. Konfigurieren Sie die Parameter, die zur Target-Mbox oder zur globalen Target-Mbox hinzugefügt werden sollen.

    In diesem Beispiel stellt diese Regel eine Mbox namens Hero bereit, die ein div-Element mit der id hero einfasst und einen Mbox-Parameter namens Page Name mit dem Wert homepage enthält. Sie enthält zudem einen Parameter namens Path mit dem Wert home, den sie an die globale Mbox übergibt.

    Hinweis: Sie können in den Parameter-UI-Feldern auch Datenelemente verwenden, um den Wert dynamisch auszufüllen. Siehe Datenelemente, wenn Sie mehr über Datenelemente herausfinden möchten.