Google Universal Analytics-Tool hinzufügen

Konfigurationsoptionen im dynamischen Tag-Management für Google Universal Analytics

<Name der Webeigenschaft> > Übersicht > Tool hinzufügen > Google Universal Analytics

Google Universal Analytics ist als Tool in der Benutzeroberfläche des dynamischen Tag-Managements konfiguriert.

Tool hinzufügen

Einstellung Beschreibung
Tool-Name

Der Name dieser Instanz von Google Analytics.

Produktions-Konto-ID

Mit dem dynamischen Tag-Management können Sie zur Datenerfassung auf Produktions- und Staging-Konten verweisen. Ihre Staging-Kontonummer wird in Ihrer Entwicklungs- oder Testumgebung verwendet, um Ihre Testdaten von der Produktion zu trennen. Das dynamische Tag-Management installiert automatisch das richtige Konto in der jeweiligen Umgebung.

Staging-Konto-ID

Allgemein

Element Beschreibung

Unterstützung für Google Universal Analytics Premium-Funktionen aktivieren

Ermöglicht es, die Anzahl der Dimensionen und Metriken von 20 auf max. 200 zu erhöhen.

Google Universal Analytics-Seiten-Code ist bereits vorhanden.

Verhindert, dass durch das dynamische Tag-Management Google Analytics-Seiten-Code installiert wird, wenn der Code bereits auf Ihrer Website vorhanden ist. Mit dieser Funktion können Sie das dynamische Tag-Management zum Hinzufügen Ihrer vorhandenen Implementierung nutzen, um nicht von Grund auf neu beginnen zu müssen. Stellen Sie sicher, dass der Tracker-Name korrekt festgelegt ist, wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren.

EU-Compliance für Google Universal Analytics aktivieren

Dadurch wird das Tracking auf der Grundlage des Cookies zum Datenschutz in der EU aktiviert oder deaktiviert.

Wenn eine Seite geladen wird, überprüft das System, ob ein Cookie mit dem Namen sat_track festgelegt ist (oder das benutzerdefinierte Cookie mit dem Namen, der auf der Seite Eigenschaft bearbeiten angegeben wurde). Die folgenden Informationen sind zu berücksichtigen:
  • Wenn das Cookie nicht vorhanden ist oder wenn das Cookie vorhanden ist und auf einen anderen Wert als true festgelegt ist, wird das Laden des Tools übersprungen, wenn diese Einstellung aktiviert ist. Das bedeutet, dass der Teil der Regel, der sich auf das Tool stützt, keine Anwendung findet.

    Wenn eine Regel Analysen umfasst, die der EU-Compliance entsprechen und Drittanbietercode umfassen, wird das Cookie auf false festgelegt und der Drittanbietercode weiterhin ausgeführt. Die Analysevariablen werden jedoch nicht festgelegt.

  • Wenn das Cookie vorhanden ist, jedoch auf true festgelegt ist, wird das Tool normal geladen.

Sie sind dafür verantwortlich, dass Cookie sat_track (bzw. das Cookie mit dem benutzerdefinierten Namen) auf false festzulegen, wenn ein Besucher die Erfassung ablehnt. Dazu können Sie den folgenden benutzerdefinierten Code verwenden:

_satellite.setCookie(“sat_track”, “false”);

Sie müssen außerdem über einen Mechanismus verfügen, mit dem dieses Cookie auf „true“ eingestellt wird, wenn ein Benutzer es später aktivieren können soll:

_satellite.setCookie(“sat_track”, “true");

IP-Adresse anonymisieren

Stellt sicher, dass IP-Adressen nie aufgezeichnet werden.

SSL erzwingen

Erzwingt die Verwendung von HTTPS.

Tracker-Name

Der Tracker-Name, den Sie für Ihre Google Analytics-Installation verwenden möchten. Wenn Sie angegeben haben, dass Google Analytics bereits auf den Seiten Ihrer Website installiert ist, müssen Sie hier denselben Namen verwenden, damit eine korrekte Datensammlung erfolgen kann. Der Standard-Tracker-Name für Google Analytics ist leer.

Google Analytics-Code

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie Google Analytics-Code hosten können:

  • Über Google gehostet: Sie können den Code über Google hosten.
  • URL: Alternativ können Sie einfach die URL für die Datei eingeben. Das dynamische Tag-Management nutzt diesen Code einfach für die Implementierung von Google Analytics.

Datenstichprobe

Damit Google Analytics nur eine Stichprobe Ihre Website-Daten erfasst, geben Sie bei „Datenstichprobe“ die Stichprobenrate an. Wenn Sie alle Daten erfassen lassen möchten, belassen Sie die Einstellung auf 100 %.

Stichprobe zur Websitegeschwindigkeit

Sie können auch die Stichprobenrate zum Erfassen der Daten zu Websitegeschwindigkeit und Seitenleistung definieren. Die Standardeinstellung in Google Analytics ist 1 %.

Social – „Gefällt mir“, „Gefällt mir nicht“ und „Teilen“ auf Facebook erfassen

Aktiviert ein automatisches Linktracking zu den entsprechenden Schaltflächen des sozialen Netzwerks für Ihre Website.

Social – Offizielle Nutzung der Twitter-Schaltfläche erfassen

Aktiviert ein automatisches Linktracking für die Twitter-Schaltfläche auf Ihrer Website.

Kleinschreibung für alle Aufrufe von Seitenansichten, Ereignissen und benutzerdefinierten Variablen erzwingen

Es wird erzwungen, dass alle Seitenansichten, Ereignisse und benutzerdefinierten Variablen, die an Google Analytics gesendet werden, in Kleinschreibung erfolgen (Best-Practice-Empfehlung).

HTTP-Referrer-URL immer senden

HTTP-Verweise stammen in der Regel von außerhalb der Domäne, in der Sie Google Universal Analytics implementiert haben. Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie über viele Subdomänen verfügen und alle URLs gesendet werden sollen.

Google Analytics-Seiten-Code am Seitenanfang oder Seitenende laden

Sie können steuern, an welcher Position und wann der Seiten-Code geladen wird (Einstellung auf Einzelfallbasis).

Globale Einstellungen – Automatisches Linker-Linktracking aktivieren

Automatisiert die Verfolgung domänenübergreifender Eigenschaften. Google Analytics-Kunden müssen JavaScript-Codes für Links zu unterschiedlichen, jedoch internen Domänen implementieren, damit Cookies in allen internen Domänen geteilt werden.

Nähere Informationen von Google erhalten Sie hier.

Cookies

Element Beschreibung
Besucher-Cookie-Timeout

Geben Sie an, wie lange ein Cookie für einen Besucher bestehen bleibt, damit dieser als Wiederholungsbesucher gewertet wird. Der Standardwert lautet zwei Jahre.

Cookie-Name

Name des Cookies, das zum Speichern der Analysedaten verwendet wird.

Cookie-Pfad

Sie können festlegen, ob ein Google Analytics-Cookie nur in Verbindung mit einem bestimmten Ordner auf Ihrer Website funktionieren soll.

Cookie-Domäne

Sie können die standardmäßige Cookie-Domäne ändern. Wenn Sie angegeben haben, dass Ihre Webeigenschaft mehrere Domänen oder Subdomänen umfasst, wird diese Einstellung vom dynamischen Tag-Management automatisch konfiguriert.

Legacy-Cookie-Domäne

Mit diesem Feld wird konfiguriert, wie analytics.js nach Cookies sucht, die von früheren Google Analytics-Trackingskripts wie ga.js und urchin.js generiert wurden.

Kampagnenverfolgung

Wenn Ihre Kampagnenparameter nicht in den Standardvariablen (z. B. „utm_source“) angezeigt werden, können Sie sie hier konfigurieren.

Element Beschreibung

„#“ als Trennzeichen für Suchzeichenfolge festlegen

Damit erkennt das dynamische Tag-Management Werte in der URL nach dem #-Symbol als URL-Parameter.

Trefferrückruf

Der hier hinzugefügte Code wird ausgeführt, nachdem ein Treffer erfolgreich an Google Analytics gemeldet wurde.

Element Beschreibung

Editor öffnen

Passen Sie mithilfe des Editors den Seiten-Code an. Dieser Code wird direkt vor dem Aufruf zur Erfassung der Seitenansicht in jede Seite eingebunden. Wenn Sie den ursprünglichen standardmäßigen Befehl _trackPageview abbrechen und Ihre eigenen benutzerdefinierten Seitennamen schreiben möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie am Ende des Skripts "return false;" verwenden.

Seiten-Code anpassen

Verwenden Sie das Feld Tracker-Name, um den Seiten-Code anzupassen. Dieser Code wird direkt vor dem Aufruf zur Erfassung der Seitenansicht in jede Seite eingebunden.

Wenn Sie den ursprünglichen Standardbefehl „pageview“ abbrechen und einen eigenen Befehl schreiben möchten, um die Seitennamen anzupassen, fügen Sie „return false;“ ein.